Durchwachsene WM

Durchwachsene WM

Bei Traumwetter gingen die weltbesten Rodlerinnen und Rodler vom 27. bis 29. Januar im österreichischen Innsbruck/Igls bei den Weltmeisterschaften 2017 an den Start.

Am Freitag starteten die 15 besten Athleteninnen und Athleten im Sprintrennen. Nach zwei kleinen Fehlern und guter Geschwindigkeit reichte es für Dajana leider nur zu einem guten fünften Rang. Es siegte die US-Amerikanerin Erin Hamlin. Beste Deutsche wurde Tatjana Hüfner auf Rang 3.

Samstagvormittag ging es dann in die Einzelkonkurrenz der Damen. Im ersten Lauf lag Dajana auf einem aussichtsreichen 5. Platz und konnte mit einem Auge auf das Podest schielen. Im zweiten Lauf lief es dann nicht ganz wie gewünscht und sie landete mit der elften Laufzeit am Ende auf dem neunten Platz.

Die Schulterverletzung im Sommer und der krankheitsbedingte Ausfall in den vergangenen Woche zehrte doch mehr als gedacht. Der daraus resultierende Startrückstand war trotz zweier guter Fahrten im Einzelrennen zu groß, um das Podest anzugreifen.

Mit dem Heimweltcup in Oberhof steht am kommenden Wochenende das nächste Highlight auf dem Programm. Dajana geht zunächst am Freitag im Nationencup an den Start, um sich für das Einzelrennen am Sonntag zu qualifizieren.

zur Fotogalerie